zukunft hanau
projekt

Hanau macht sich auf den Weg

Wie soll Mobilität in Hanau zukünftig aussehen?

Hanau fährt in die Zukunft.

Hanau ist die kleinste Großstadt Hessens, und damit steigen auch die Anforderungen an eine funktionierende und zukunftsfähige Mobilität.

Fuß-, Rad- und Autoverkehr, öffentlicher Nahverkehr, Parkraum, innerstädtische Zulieferlogistik, alternative Mobilitätsangebote – damit wir im immer enger werdenden Stadtraum optimal ans Ziel kommen und dabei sorgsam mit der Umwelt umgehen, muss eine zentrale Frage der Stadtentwicklung möglichst umfassend beantwortet werden.

sliderimage
Die Mobilität von morgen?! Ein ausgestelltes Elektroauto am Zukunftswochenende 2019
sliderimage
Wie werden wir uns zukünftig fortbewegen?
sliderimage
Der Hanauer Hauptbahnhof: Das Gebiet soll sich in den kommenden Jahren zu einem urbanen, attraktiven Stadtquartier entwickeln.

Wie soll sich Mobilität in Hanau verändern und entwickeln?

Aus Anregungen aus dem Bürgerwochenende im März 2019 sowie aus Ergebnissen von vier Experten-Workshops hat Hanau Infrastruktur Service (HIS) gemeinsam mit dmo – digital mobilities consultants den Ansatz für ein Leitbild entwickelt, das Hanaus Mobilität der Zukunft beschreibt.

In diesem Jahr fanden ein virtuelles Stadtforum zum Mobilitätsleitbild als solches sowie drei vertiefende virtuelle Informationsveranstaltungen und Befragungen zu den Themenbereichen Fuß- und Radverkehr, ….. statt. Die Meinungen fließen in den weiteren Entscheidungsprozess der städtischen Gremien ein. Von August an werden die bisherigen Präsentationen und Meinungsbilder in einer Broschüre zusammengefasst, die im Herbst für Bürgerinnen und Bürger erhältlich sein wird. Das Mobilitätsleitbild ist dann die Grundlage für den noch aufzustellenden Verkehrsentwicklungsplan und damit die Grundlage für langfristige, solide und nachhaltige Maßnahmen. Die Stadtverordnetenversammlung befasst sich wahrscheinlich im November mit dem Thema, um per Beschluss den Auftrag zu erteilen, dass dem Mobilitätsleitbild der Verkehrsentwicklungsplan mit konkreten Handlungsschritten für Hanau folgt.

Mobilitätsumfrage 1 - Ergebnisse: Fuß und Radverkehr

Mobilitätsumfrage 1 - Ergebnisse: Fuß und Radverkehr

Um das zukünftige Hanauer Mobilitätsleitbild genauer bestimmen zu können, haben wir mit Ihnen verschiedene Befragungen zu Teilaspekten von Mobilität und Verkehr durchgeführt. Den ersten Schritt machte das Thema Ziele im Fuß- und Radverkehr – im Fachjargon auch als sogenannte schwache Verkehrsteilnehmer bekannt. Die Ergebnisse sehen Sie hier.  weiterlesen

Bürgerworkshop-Mobilität.pdf
Ergebnisse Mobilitätsufrage 2: Individualverkehr, Parkraum und Logistik

Ergebnisse Mobilitätsufrage 2: Individualverkehr, Parkraum und Logistik

Teil 2 unserer Umfrageserie im Rahmen des Mobilitätsleitbildes macht das Thema motorisierter Individualverkehr, Parkmanagement und urbane Logistik sichtbar. Die Ergebnisse sehen Sie hier:  weiterlesen

MIV_Ruhender-Verkehr-und-Logistik.pdf
Ergebnisse Mobilitätsumfrage 3: Den ÖPNV stärken und ergänzen

Ergebnisse Mobilitätsumfrage 3: Den ÖPNV stärken und ergänzen

Dies ist Teil 3 unserer Umfrageserie mit dem Thema ÖPNV (Öffentlicher Personen-Nah-Verkehr) Die Ergebnisse sehen Sie hier.  weiterlesen

Mobilitätsumfrage-Öffentlichen-Nahverkehr-stärken-1.pdf

Von Haus nach Unternehmen, von Hier nach Umland

Wie sind wir in der nahen Zukunft unterwegs? Welche Verkehrsträger gewinnen – oder verlieren – an Bedeutung, wie lassen sich Orte inner- und außerhalb der Stadt möglichst umwelt- und klimafreundlich erreichen, was kann und muss eine Stadt wie Hanau tun, damit auch in Zukunft alle Bürgerinnen und Bürger ihren Bedürfnissen entsprechend von A nach B kommen?

Im Mobilitätsleitbild sind zahlreiche Aspekte verankert, die lokale und regionale, aber auch globale Trends und Entwicklungen berücksichtigen. So ist zum Beispiel der Motorisierungsgrad in Hanau sehr hoch, mehr als die Hälfte der Wege in Hanau, auch kürzere bis drei Kilometer, werden mit dem Pkw zurückgelegt. Für eine zukunftsfähige Stadt bedeutet das, dass sie den Autoverkehr stadtverträglich gestalten muss. Gleichzeitig nehmen der Radverkehr und der Fußverkehr zu. Im Mobilitätsleitbild verankerte Ziele sind es daher, über ein ausgebautes Radwegenetz die Radnutzung leichter, komfortabler und sicherer sowie Fußwege sicher, attraktiv und inklusiv zu gestalten. Großes Thema ist der öffentliche Personennahverkehr. Die Hanauerinnen und Hanauer nutzen ihn gern und viel, er ist elementarer Lösungsansatz zur Umsetzung einer klimafreundlichen Mobilität. Es ist daher unabdingbar, ihn zu stärken und auszubauen.

Im Mobilitätsleitbild finden sich übergeordnete Ziele, die die Philosophie der Stadt bei der verkehrlichen Weiterentwicklung widerspiegeln. So soll eine sichere und saubere Mobilität eine hohe Lebensqualität gewährleisten, damit Hanau ein attraktiver Wohn-, Arbeits-, Einkaufs- und Freizeitstandort bleibt. Generell ist die Infrastruktur so effizient zu nutzen, dass in einem immer enger werdenden Stadtraum die Anforderungen aller Verkehrsteilnehmer an die Mobilität bestmöglich berücksichtigt werden. Unter der Devise „Grün statt Grau“ soll eine Flächenumwidmung mehr attraktiven Lebensraum schaffen. In alle Überlegungen und Maßnahmen spielen zudem die Klimaziele der Stadt bis zum Jahr 2040 hinein.

Natürlich nennt das Mobilitätsleitbild der Stadt Hanau zahlreiche weitere Ziele und Maßgaben, die die reibungslose Mobilität für alle Verkehrsteilnehmenden gewährleisten und, wo immer möglich, verbessern.

„Das Leitbild beschreibt die Richtung, in die sich Mobilität in Hanau künftig entwickeln soll.“

Stadtrat und Verkehrsdezernent Thomas Morlock
Mobilitätsleitbild Hanau
zukunft hanau