previous arrow
next arrow
Slider

16. Juni 2021, 19.00 bis 20.30 Uhr

Stadtforum 5: Quo vadis Kultur? Kulturforum und städtische Museen – wohin geht die Reise?

Ein umfangreiches Angebot an kulturellen Einrichtungen zählt zu den Schlüsselelementen für eine lebenswerte Stadt. Hanau ist mit dem Kulturforum und den städtischen Museen sehr gut aufgestellt. Aber wie in anderen Bereichen gilt auch hier: Stillstand ist Rückschritt. Das fünfte Stadtforum dreht sich um die Zukunft des kulturellen Angebots. Und da sich Kultur nicht ohne diejenigen entwickeln sollte, die sie nutzen und genießen – also Sie, die Hanauer Bürgerinnen und Bürger  –, haben wir im Vorfeld des Forums eine kleine Umfrage online gestellt. Sie sind herzlich dazu eingeladen, daran teilzunehmen. 

Das Kulturforum: zentraler Kultur- und Bildungsort
Sein Herzstück ist die Stadtbibliothek – und die ist hier bekanntlich sehr viel mehr als „nur“ ein Ort zum Bücherausleihen. Im Laufe der vergangenen fünf Jahre hat sich gezeigt, dass das Kulturforum Zugänge zu Kultur und Bildung schafft und Anknüpfungspunkte zur kulturellen Teilhabe und informeller Bildung bietet. Das Kulturforum ist zu einem sogenannten dritten Ort geworden, einem nicht kommerziellen Treffpunkt neben Wohnung und Arbeitsplatz, an dem die Themen der Stadtgesellschaft diskutiert werden. Für 2021 haben sich die Verantwortlichen viel vorgenommen, um das Angebot im Kulturforum zu erweitern, Stichwörter sind hier zum Beispiel Demokratiebibliothek oder Aufnahmestudio. Wir stellen Ihnen die Pläne vor und freuen uns darauf zu erfahren, welche Wünsche und Anforderungen Sie in Bezug auf das Kulturforum haben.

Zukunft der Museumslandschaft
Zweites wichtiges Thema im fünften Stadtforum ist die Zukunft der städtischen Museen. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem drei: das Historisches Museum Hanau im Schloss Philippsruhe, das Museum Großauheim für Kunst und Industriegeschichte und das Museum Schloss Steinheim – Regionale Archäologie und Stadtgeschichte Steinheim. Was ist in der Schließungszeit in den Museen passiert? Woran arbeiten diese Museen gerade? Und wie kann das Angebot auch in Zukunft attraktiv und für eine künftige Großstadt angemessen sein?

Auf dem Podium des Stadtforums:

  • Martin Hoppe, Fachbereichsleiter Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen
  • Beate Schwartz-Simon, Leiterin des Kulturforums
  • Dr. Victoria Asschenfeldt, Direktorin der Städtischen Museen
  • Jutta Degen-Peters, Moderation

Aufgrund der aktuellen Lage wird das Stadtforum rein virtuell stattfinden.

Eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig, der virtuelle Raum ist bereits ab 18.45 Uhr erreichbar. Ihre Fragen und Anmerkungen können Sie während der Veranstaltung über einen Chat einreichen.

Systemanforderungen:

Bitte nutzen Sie den Browser Firefox, Google Chrome oder die aktuelle Version von Edge.
Sie benötigen eine Möglichkeit, Ton zu empfangen, sowie eine Tastatur o. ä., falls Sie Fragen einreichen möchten.
Das Live-Event wird aufgezeichnet, um es Personen, die an der Veranstaltung nicht teilnehmen können, zur Verfügung zu stellen und den Beteiligungsprozess der Stadt Hanau zu dokumentieren.